Jade-Boxring 35 e.V. Wilhelmshaven
Jade-Boxring 35 e.V.   Wilhelmshaven

Seilspringen – eine wichtige Übung für Boxer (Rope Skipping) 10 Gründe warum du Seilspringen solltest!



In unserem Boxtraining spielt das Seispringen eine große Rolle.
Beim Boxtraining absolvieren wir zu jeder Trainingseinheit ca. eine Viertelstunde Seilspringen.

Seilspringen biete viele Vorteile :

1) Man kann es jederzeit überall auch zu Hause, im Garten, im Freien oder im Urlaub jederzeit zu Hause durchführen.

2) Es ist günstig, man benötigt nur ein Sprungseil, zu Hause springe ich z.B. barfuß.

3)  Dreimal so effektiv wie Joggen: Mit Seilspringen trainiert du wetterunabhängig deine  Ausdauer – und  gleichzeitig purzeln die Pfunde und das Fett schmilzt!
10 Minuten Seilspringen sind ebenso wirksam wie ca. 30 Minuten Joggen.
Etwa 500 Kalorien verbraucht man in 30 Minuten. Beim Lauftraining verbrennt du in der gleichen Zeit nur 280 Kalorien. Seilspringen ist somit ein “Kalorienfresser”, der pro Minute etwa 13 Kalorien verbrennt.

4) Mit regelmäßigem Seilspringen werden die Ausdauer, die Koordination und der Gleichgewichtssinn verbessert.

5) Beim Laufen wird hauptsächlich die Beinmuskulatur beansprucht und gestärkt. Beim Seilspringen stärkt du zusätzlich auch deine Oberkörpermuskulatur.

6) Seispringen ist auch das perfekte Tarining für deinen Beckenboden

7) Seilspringen sorgt für eine verbesserte Rhythmus-, Reaktions-, Gleichgewichts-, Orientierungs- und Anpassungsfähigkeit

8) Seilspringen fördert eine bessere Bewegungskoordination.

9) Seilspringen stabilisiert auch eine beanspruchte Rumpfmuskulatur.

10 ) Seispringen bereitet dich optimal auf Sparring und Turnier vor !


Welches ist das geeignete Seil?

Ein gutes Springseil liegt bei ca. 20€ Anschaffungspreis und können in jedem guten Sportgeschäft gekauft werden oder schaue doch in unseren Shop !
Achte beim Kauf darauf, dass die Griffe mit einem Drehgelenk (mit Kugellager) konstruiert sind, damit schnelle Umdrehungen problemlos möglich sind.
Es ist wichtig, das Seil aus dem richtigen Material zu wählen. Seile aus Leder sind robust können dir aber gerade am Anfang  den Spaß am springen verleiden, weil sie einfach zu schwer sind, um schnell zu springen, und die Geschwindigkeit konstant aufrecht zu erhalten. Bei Seilen aus Plastik/PVC muss man dran denken, dass sie vor dem springen erstmal “ausliegen” müssen, da sie die Form der Verpackung annehmen, und so immer “verknickt” sind wenn man damit springen möchte. Dünne Seile mit Drahtseil/Stahlseil mit Ummantelung sind genau richtig: sie bringen genügend Eigengewicht mit um ordentlich zu schwingen, nehmen aber nicht die Form an.
Das Seil sollten Sie an Ihre Körpergröße anpassen. Stelle dich dazu mit beiden Füßen auf das Seil und achte darauf, dass die Griffe etwa bis zur Brusthöhe reichen! Es gibt auch Seile mit zusätzlichen Features z.B. Drehzähler, Seile mit Kalorienzähler. Damit lässt sich der Trainingseffekt besser nachvollziehen.

Risiken des Seilspringens

Gerade wenn du ungeübt oder etwas übergewichtig bist, lasse es bitte ganz, ganz langsam angehen !
Seilspringen belastet stark die Sprunggelenke und Füße. Hier kann ein gut gepolsterter Sportschuh und ein weicher Boden unterstützen.
Übergewichtige Menschen können Gelenkschäden oder Knorpelverletzungen mit dem Springseil hervorrufen, also hört auf Euren Körper!

Wie mit dem Seilspringen beginnen?

Aller Anfang ist schwer. Seilspringen sieht an sich ja recht einfach aus – aber das täuscht. Deshalb: Gehe es langsam an.

Beispielsweise beginnt mit geschlossenen Beinen flach zu springen,
Gebe nicht auf, das kann schon ein paar Tage dauern, bis man mit der Koordination zurecht kommt.
Versucht einen Sprung pro Sekunde zu schaffen, die Bewegung kommt aus den Handgelenken. Leise auf dem Vorfuß landen!
Wenn Du geübt bist kannst du die Sprungarten wechseln z.B. mal Einheiten mit einem Bein springen. Sprungbein wechseln. Zwischendurch immer mal das Tempo ändern.
Eine weitere Steigerung: Das Seil macht während eines Sprungs zweimal die Runde.

Übrigens: Du kannst das Ganze auch ohne Seil durchführen. Einfach so springen, als hättest Du ein Seil – abwechselnd auf einen Fuß, dann wieder auf beide, gleichzeitig die Arme kreisen. Ist genauso effektiv!

Vorschlag für deine Trainingseinheiten:

Einsteigertraining
Springe 4-mal jeweils 1 Minute. Dazwischen lege je 30 Sekunden Pause ein, danach gibt’s dann 2 Minuten zur Erholung. Diesen Ablauf setze 4-mal um.

3 Trainingstage pro Woche wären super !

Viel Spaß !!

Hier trainieren wir :

Boxen, Boxfitness und Konditionstraining :

 

jeden Mittwoch :

17.00-18.30 Uhr Fitnessboxen für Mädchen

Trainerin: Tanja Macke

(tanja.macke@jade-boxring.de)

Trainingsstätte:

Sporthalle auf dem Banter Markt, 26382 WHV (Rheinstr.199)

 

jeden Freitag 

19.00 - 21.00 Uhr Boxtraining und Fitness für Jedermann (Anfänger sind willkommen) Trainer: Jürgen Paurat und Anke Paurat (juergen.paurat@jade-boxring.de)

(anke.paurat@jade-boxring.de)

Trainingsstätte:

Sporthalle auf dem Banter Markt, 26382 WHV (Rheinstr.199)

 

Offenes Training und Integrationsprogramm:

jeden Montag, Dienstag und Donnerstag

18:00 -20:00 Uhr, Trainer: Peter Salewski

(peter.salewski@jade-boxring.de)

Trainingsstätte JBR-Campus (ehem. WTB Tennishalle)  Friedenstraße 100, WHV

 

 

Kontakt

Anschrift :

Jade-Boxring e.V. Wilhelmshaven

Bentinckstr. 32

26389 Wilhelmshaven

Telefon : 04421/ 560366 

E-Mail : info@jade-boxring.de

oder nutzt unser Kontaktformular.

 

News-Ticker......................................... : *****Probetraining für Anfänger jeden Freitag *** Wir freuen uns auf Euch!