Jade-Boxring 35 e.V. Wilhelmshaven
Jade-Boxring 35 e.V.   Wilhelmshaven

Ernährungstipps:

Die richtige Ernährung ist sehr wichtig für dich und dein Training, egal ob du abnehmen oder noch Muskeln aufbauen willst.

Du solltest niemals mit leerem Magen zu unserem Training kommen, sonst riskierst du, dass dein Körper vorschnell ermüdet, weil er nicht die Möglichkeit hat, Energie bereit zu stellen.
Trinken vor dem Training
Eine gute Wasserversorgung ist bereits vor dem Boxtraining wichtig.

Du solltest versuchen, schon zwei Stunden vor dem Training zwei Gläser Wasser zu trinken. Das Training wird so effektiver und die Muskeln danken es dir.

Am besten, du isst etwa eine 1,5 Stunden vor dem Training etwas. So hat dein Körper genügend Zeit, die aufgenommene Nahrung so zu verarbeiten, dass sie später beim Seilspringen, Sparring & Co zur Verfügung steht.
Auch nach dem Training ist es wichtig, zu essen. Jedes Boxtraining bedeutet Stress für deinen Körper. Nach dem Taining ist dein Körper darum bemüht, wieder in den normalen Modus zu schalten, damit sich Muskeln und Atmung regenerieren können. Deine Energiespeicher füllst du deshalb direkt nach dem Training wieder auf.


Wenn Du Fett verbrennen willst gilt :

 

Die Nahrungsmittel, die du vor und nach dem Training zu dir nimmst, haben einen entscheidenden Einfluss darauf, wie gut und schnell du abnehmen kannst.
Was für den Muskelaufbau gilt, kann die Fettverbrennung bremsen:

Wenn du Fett verbrennen und abnehmen möchtest, sind Kohlenhydrate nicht optimal. Sie blockieren durch die Insulinausschüttung sofort den Fettstoffwechselvorgang.
Während einem intensiven Training läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren und die körpereigenen Fettdepots werden angegriffen – vorausgesetzt, du vermeidest 2 Stunden vor und nach dem Training Kohlenhydrate. Besser ist, wenn du auf mehr Eiweiß – in Form von magerem Fleisch, ungesüßten Milchprodukten und Fisch, setzt.


Ganz anders sieht die Ernährung bei einem Muskelaufbautraining aus:

 

Vor der Trainingseinheit solltest du deine Kohlenhydratespeicher auffüllen – und auch danach sind schnell verwertbare Kohlenhydrate wichtig.
Mit langkettigen Kohlenhydraten, die einen niedrigen glykämischen Index haben (z.B. Nudeln, Kartoffeln, Haferflocken) versorgst du deinen Körper mit ausreichend Zucker. Diesen brauchst du, weil dein Körper während der Trainingseinheit Energie aus den Glycogenspeichern bezieht. Eine Stunde vor dem Training solltest du 25-50 g langkettige Kohlenhydrate zu dir nehmen. Achte auch darauf, etwas Eiweiß zu essen. So hat der Körper genügend Baustoff, damit sich die Muskeln bereits während dem Training regenerieren können.

Mahlzeiten vor dem Training sollten sich in erster Linie aus „langsamen“ komplexen Kohlenhydraten, wie z.B. Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Reis, Nudeln, Getreide zusammensetzen

 

Lebensmittel :

 

Schokolade

Das in der Schokolade enthaltene Tyramin und Phenylethylamin kann dir einen Energieschub fürs Training geben. Allerdings ist Schokolade voll mit Zucker, Kalorien und Fett. Du solltest es also nicht übertreiben. Am besten nimmst Du dunkle Schokolade, da diese am wenigsten Kalorien und am meisten Antioxidantien enthält. Schokolade mit 70% Kakaoanteil ist optimal !

 

Bananen

Obwohl viele annehmen, dass der Zucker in Bananen fett machen kann, ist es eigentlich eine sehr gut verdauliche Form von Kohlenhydraten. Darüber hinaus sind Bananen reich an Kalium, welches die Nerven- und Muskelfunktionen schützt. Da der Körper diesen Nährstoff nicht speichern kann, reicht ein hartes Training um die Kaliumwerte wieder zu senken. Äpfel, Pfirsiche, Ananas und Trauben eigenen sich auch sehr gut als Energiesnack.

 

Quark

Wenn du gerne abnehmen möchtest bzw. den Muskelaufbau förden willst, ist nach dem Training Quark die optimale Ernährung.

Speisequark kann dir sehr gut dabei helfen, auf deinen Eiweißbedarf zu kommen, da er außer gutem Eiweiß nicht viel enthält. 100 Gramm Magerquark enthalten rund 12,2 Gramm Eiweiß, 3,9 Gramm Kohlenhydrate und nur 0,3 Gramm Fett. Das macht zusammen gerade einmal 67 kcal/ 100 Gramm.                                                                       Der hohe Eiweißgehalt bei niedriger Kalorienanzahl macht ihn also zum perfekten Sixpack Lebensmittel.

Dabei solltest du aber unbedingt auf Magerstufe achten, da andere Speisequark-Fettstufen zu fetthaltig sind.

Wieviel du davon am Tag isst, hängt davon ab wieviel Eiweiß du ansonsten über deine Ernährung aufnimmst. Mit nem halben Kilo Magerquark kommst du schon auf etwa 60g Eiweiß, was ne ordentliche Menge ist, und mehr als die hälfte deines täglichen Bedarfs ausmachen dürfte.

Nach dem Training mixe ich mir 500g Magerquark mit einer zerdrückten Banane, einer kleingeschnittenen Orange, gerne mit Beeren (gibt es auch in der Tiefkühltruhe), alternativ kann man noch Haferflocken einstreuen.  Für den Geschmack könnt Ihr gerne etwas Aromaöl eintröpfeln (gibt es bei den Backzutaten) z.B. Vanille, Zitrone, Rum.

Wenn ihr es gerne süßer mögt, kann man auch etwas Zucker oder flüssigen Süßstoff nutzen.

So sind die Muskeln über Nacht optimal versorgt und ihr bleibt schlank !

Du solltest deinen Eiweißbedarf aber nicht nur durch Magerquark decken, sondern auch andere Eiweißquellen nutzen, wie Bohnen, Nüsse und Vollkornprodukte.

 

Protein Shakes

Oft werde ich beim Training gefragt ob am zusätzlich Protein Shakes zu sich nehmen sollte.

Baut man durch Protein Shakes schneller Muskeln auf ?

 

Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln sagt dazu "

Falsch, wir brauchen „nur“ 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß pro Tag und Kilo Körpergewicht, der Überschuss landet im Fettdepot, schädigt die Nieren. Zum Muskelaufbau reicht eine ausgewogene Ernährung aus"

 

Bedeutet der oben genannte Quark reicht völlig aus !

 

 

 

Hier trainieren wir :

Boxen, Boxfitness und Konditionstraining :

 

jeden Mittwoch :

17.00-18.30 Uhr Fitnessboxen für Mädchen

Trainerin: Tanja Macke

Trainingsstätte:

Sporthalle auf dem Banter Markt, 26382 WHV (Rheinstr.199)

 

jeden Freitag 

19.00 - 21.00 Uhr Boxtraining und Fitness für Jedermann (Anfänger sind willkommen) Trainer: Jürgen Paurat und Anke Paurat

Trainingsstätte:

Sporthalle auf dem Banter Markt, 26382 WHV (Rheinstr.199)

 

Offenes Training und Integrationsprogramm:

jeden Montag, Dienstag und Donnerstag

18:00 -20:00 Uhr, Trainer: Peter Salewski

Trainingsstätte JBR-Campus (ehem. WTB Tennishalle)  Friedenstraße 100, WHV

 

 

Kontakt

Anschrift :

Jade-Boxring e.V. Wilhelmshaven

Bentinckstr. 32

26389 Wilhelmshaven

Telefon : 04421/ 560366 

E-Mail : info@jade-boxring.de

oder nutzt unser Kontaktformular.

 

News-Ticker......................................... : *****Probetraining für Anfänger jeden Freitag *** Wir freuen uns auf Euch!